Regionalverkehr Münsterland GmbH

Aktuelles

Unsere Artikel

  • Bauarbeiten in Emsdetten
  • Maiwoche in Osnabrück
  • Straßenbauarbeiten in Albersloh - Busse der RVM fahren Umleitung
  • Fahrplanwechsel am 29. April: Neue Fahrplanbücher erhältlich
  • Angebotsoffensive im Busverkehr: R72/73 fährt im 20-Minuten-Takt zwischen Altenberge und Münster
  • RVM übernimmt Verbindung zwischen Osnabrück, Ladbergen und FMO
  • Fahrplanänderung: T67 künftig früh morgens fünf Minuten eher unterwegs
  • Baumaßnahme in Senden: Busse fahren Umleitung

Bauarbeiten in Emsdetten

Emsdetten. An der Kreuzung In der Lauge und Elberstraße in Emsdetten wird ein neuer Kreisverkehr gebaut. Die Busse der RVM-Linien R62 und R75 fahren vom 13. Mai bis voraussichtlich Ende Oktober eine Umleitung.

Während der Sperrung können die Haltestellen Wilhelmstraße und Polizei nicht bedient werden. Ersatzweise werden die Haltestellen Feuerwache, Gesundheitsamt und In der Lauge bedient. Die Änderungen im Schulbusverkehr auf den Linien 260, 261, 262, 263, 264, 265 und 266 stehen hier zum Download bereit.

Maiwoche in Osnabrück

Recke/Mettingen/Westerkappeln. Am 10. Mai beginnt die 47. Osnabrücker Maiwoche. Damit Besucher der Maiwoche aus Recke, Mettingen und Westerkappeln sicher und bequem zur Festmeile und wieder zurückkommen, hat die RVM Regionalverkehr Münsterland GmbH (RVM) das Busangebot erweitert:
Der SchnellBus S10 (Recke – Mettingen – Westerkappeln – Osnabrück) verkehrt an den Samstagen, 11. und 18. Mai nach dem Fahrplan wie Montag bis Freitag. Zusätzlich verkehrt die Linie S10 in den Nächten vom 10. auf den 11., 11. auf den 12., 17. auf den 18. und 18. auf den 19. Mai mit einem Gelenkbus um 21.18 Uhr, 22.18 Uhr, 23.18 Uhr, 0.18 Uhr, 1.18 Uhr und 2.18 Uhr ab Osnabrück Hauptbahnhof in die Region. Die Fahrten um 5.05 Uhr, 5.35 Uhr, 6.35 Uhr und 7.35 Uhr ab Recke sowie um 6.05 Uhr, 6.35 Uhr, 7.35 Uhr, 8.35 Uhr und 22.58 Uhr ab Osnabrück werden an diesen Tagen nicht angeboten. An den Sonntagen 12. und 19. Mai verkehrt der S10 von 15.29 Uhr ab Westerkappeln, Friedhof bis 21.05 Uhr ab Osnabrück im Stundentakt. Vom Hauptbahnhof in Osnabrück fährt der S10 stündlich zur Minute ´05.

Der NachtBus N19 (Osnabrück – Westerkappeln – Ibbenbüren) der RVM und der Westfälischen Provinzialversicherung fährt am 11. und 18. Mai durchgehend mit einem Gelenkbus. Zusätzlich fährt der N19 in den Nächten von Freitag auf Samstag vom 10. auf den 11. und vom 17. auf den 18. Mai.

Die Sonderfahrpläne zur Osnabrücker Maiwoche stehen hier zum Download bereit.

Straßenbauarbeiten in Albersloh - Busse der RVM fahren Umleitung

Sendenhorst. Aufgrund von Bauarbeiten wird der Ortskern in Albersloh vom 13. Mai 2019 für elf Monate gesperrt. Die Bauarbeiten werden in insgesamt drei Bauabschnitten durchgeführt. Je nach Bauabschnitt fahren die Busse der Regionalverkehr Münsterland GmbH (RVM) unterschiedliche Linienwege durch Albersloh. Die Anbindung des Ortes an den Linienverkehr bleibt erhalten.

Ab kommenden Montag wird ein Teilstück der Münsterstraße bis voraussichtlich Mitte Juli gesperrt. Die Busse der RVM-Linien S30 und N1 fahren nach der Haltestelle Schwalbenweg eine Umleitung über die Straße Teckelschlaut, die L585 / Umgehung Wolbeck und die Hiltruper Straße bis zum Albersloher Weg weiter in Richtung Hauptbahnhof. Während der Sperrung kann die Haltestelle Bergstraße nicht bedient werden. Die Fahrgäste werden gebeten, stattdessen die Haltestelle Teckelschlaut zu den gleichen Fahrplanzeiten zu nutzen. Dies gilt auch für die Linien 323 und 330.

Die Haltestellen Adolfshöhe, Stegemann, Lammerding, Borgert, Lütke-Lengerich und Vogelsang werden während des ersten Bauabschnittes nicht mehr von der S30/N1 bedient. Für Fahrgäste von bzw. nach Rummler wird ein Zubringerbus zwischen den Haltestellen Albersloh, Adolfshöhe und Münster, Pommernstraße eingerichtet. An der Haltestelle Pommernstraße besteht ein Anschluss an den S30 von und nach Münster und Beckum. 

Die aktuellen Informationen zu den jeweiligen Bauabschnitten und den Auswirkungen auf den Busverkehr stellen wir hier bereit.

Fahrplanwechsel am 29. April: Neue Fahrplanbücher erhältlich

Olfen/Senden/Lüdinghausen/Altenberge/Nordwalde. Pünktlich nach den Osterferien findet am 29. April der diesjährige Fahrplanwechsel für Olfen, Senden, Lüdinghausen und Altenberge/Nordwalde bei der RVM statt.

Die neuen Ortsfahrplanbücher mit allen entsprechenden Linien, den aktuell gültigen Abfahrtszeiten sowie Informationen zum WestfalenTarif und den Tickets sind sowohl in den Bussen der RVM als auch in den Rathäusern erhältlich.

Zur direkten Kontaktaufnahme mit der RVM ist ein Chat eingerichtet, mit dem Sie als Fahrgäste Anfragen, Feedback oder Beschwerden an die RVM richten können. Der Chat ist täglich von 8 bis 20 Uhr zu erreichen.

Fahrplanbuch Senden sowie Pocketfahrpläne S90/91/92 und R41

Für Senden gibt es neben dem Fahrplanbuch zusätzlich neue Pocketfahrpläne für die SchnellBus-Linie S90/91/92 und die RegioBus-Linie R41.

Direktfahrten mit R41 von Ottmarsbocholt über Münster nach Altenberge

Mit dem Fahrplanwechsel in Senden startet auch das neue Fahrtenangebot der RegioBus-Linie R41, wovon die Bürgerinnen und Bürger in Senden-Ottmarsbocholt profitieren. Dies ist durch eine Kooperation zwischen den Stadtwerken Münster, Westfalenbus und der RVM möglich.

Das neue Konzept führt zu Veränderungen bei den Abfahrtszeiten des RegioBus R41 und auch des TaxiBus T541.

Hierbei werden die RVM-RegioBus-Linien R41 und R72/73 mit der StadtBus-Linie 7 der Stadtwerke Münster durchgebunden. Dadurch können die Fahrgäste eine umsteigefreie Fahrt von Ottmarsbocholt nach Münster und neu weiter über die Haltestellen Altstadt/Bült, Steinfurter Straße nach Nienberge und Altenberge in Anspruch nehmen.

Angebotsoffensive im Busverkehr: R72/73 fährt im 20-Minuten-Takt zwischen Altenberge und Münster

Altenberge/Münster. Am Montag, 29. April, startet ein deutlich aufgewertetes Fahrtenangebot auf der R72/73 zwischen Altenberge und Münster. Diese Angebotsoffensive im Busverkehr wird durch eine Kooperation zwischen den Stadtwerken Münster, dem Westfalenbus und der RVM ermöglicht.

„Kernstück des Konzeptes ist, dass die RegioBus-Linie R72/73 künftig von Montag bis Freitag Altenberge und Münster im 20-Minuten-Takt verbindet“, hebt RVM-Geschäftsführer André Pieperjohanns hervor. Der dichte Takt ist sonst eher von S-Bahnen bekannt und soll das Busfahren noch interessanter machen, denn die Pendler können nun die für sie optimale Fahrtzeit aus stündlich 3 statt bisher 2 Fahrten nach Münster und zurück auswählen. „Wir begrüßen, dass damit unseren Bürgerinnen und Bürgern mehr Flexibilität bei der persönlichen Fahrplanung geboten wird“, betont Altenberges Bürgermeister Jochen Paus, der auch eine Attraktivitätssteigerung seiner Gemeinde als Wohnort sieht.

 „Weitere Neuerung ist, dass die Busse der R72 und R73 über den Münsteraner Hauptbahnhof hinaus weiter als Stadtbus-Linie 7 in Richtung Weseler Straße und einmal stündlich als R41 bis nach Ottmarsbocholt fahren“, berichtet Reinhard Schulte von den Stadtwerken Münster. Der gesamte Linienverlauf erstreckt sich durch die Kooperation der drei Verkehrsunternehmen von Burgsteinfurt über Nordwalde, Altenberge und Münster bis nach Senden-Ottmarsbocholt. „So können auch die großen Arbeitgeber an der Weseler Straße ohne Umstieg erreicht werden“, erklärt Michael Grimm von der Stadt Münster.

„Das passende Ticket für Berufstätige ist das JobTicket“, erläutert Martin Raabe, Niederlassungsleiter Westfalen der WB, „denn es bedeutet eine erhebliche Kostenersparnis, verglichen mit dem MonatsAbo.“ Von Altenberge nach Münster kostet es monatlich 88 Euro, das sind 4,40 Euro pro Tag bei 20 Arbeitstagen. Im Vergleich: Das MonatsAbo kostet 102,08 Euro. Das JobTicket kann mit dem Arbeitgeber für die Arbeitsstrecke abgeschlossen werden und beinhaltet einige Zusatznutzen wie die Mitnahme von weiteren Personen und Fahrrädern.

Renate Schulte vom Kreis Steinfurt resümiert abschließend: „Altenberge ist für uns seit Jahren ein ÖPNV-Wachstumsmarkt und wir hoffen, durch das neue Angebot weitere Fahrgastpotenziale zu erschließen.“ Alle Projektpartner haben die Fahrplanerweiterung zunächst befristet für drei Jahre vorgesehen. Über eine Fortführung wird nach Auswertung der Fahrgastentwicklung entschieden.

Weitere Details zu den Fahrzeiten etc. enthalten sowohl das neue Fahrplanbuch für Altenberge/Nordwalde, das öffentlich ausgelegt wird, als auch der neue Pocketfahrplan für Altenberge, der haushaltsweit verteilt wird.

Für weitere Informationen zu Fahrplan und Tarif steht die Schlaue Nummer unter Tel. 0 180 6 / 50 40 30 (20 ct/Verbindung aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 60 ct/Verbindung) zur Verfügung. Fahrplaninformationen gibt es auch bei der kostenlosen elektronischen Fahrplanauskunft unter 0 800 3 / 50 40 30 oder im Internet www.rvm-online.de.

Die Einführung des 20-Minuten-Taktes auf der RegioBus-Linie R72/73 zwischen Altenberge und Münster kündigen die Verantwortlichen hier am Bahnhof Altenberge mit passenden Plakaten an: (v. l.) Renate Schulte (Kreis Steinfurt), Martin Raabe (WB), Reinhard Schulte (Stadtwerke Münster), Bürgermeister Jochen Paus (Gemeinde Altenberge), Michael Grimm (Stadt Münster) und André Pieperjohanns (RVM). Foto: RVM / Lindner

RVM übernimmt Verbindung zwischen Osnabrück, Ladbergen und FMO

Linie X15 ersetzt den Express Bus X150


Ladbergen/Osnabrück. Nach Auslaufen der Genehmigung werden die Stadtwerke Osnabrück AG die Linie X150 (Osnabrück – Ladbergen – FMO) zum 31. März 2019 nicht weiter betreiben. In Abstimmung mit dem Kreis Steinfurt und der Stadt Osnabrück hat die Regionalverkehr Münsterland GmbH (RVM) für die Verbindung ein Ersatzkonzept erstellt und wird dieses ab dem 1. April 2019 als neue Linie X15 fahren.

Ziel des neuen Fahrplankonzeptes ist es, für Fahrgäste aus Ladbergen weiterhin Anschlussfahrtenan den SchnellBus S50 nach Münster, aber auch Fahrten für Fluggäste desFMO aus Osnabrück vorzuhalten. Das Fahrplanangebot umfasst die Fahrten, die auch inder Vergangenheit von Fahrgästen der Linie X150 genutzt wurden. So ergibt sich werktagsein Zweistundentakt mit Verdichtung zu einem stündlichen Angebot in den Berufsspitzen. An Samstagen und an Sonn- und Feiertagen fährt der Bus alle 120 Minuten. In den Tagesrandlagen
wird das Fahrtenangebot konsequent auf den Flugplan des FMO ausgerichtet.


Am FMO besteht für Ladbergener Fahrgäste der X15 in Fahrtrichtung Münster zur S50 undauch von der S50 auf die X15 nach Ladbergen unverändert eine AnschlussGarantie. Diesbedeutet: sollte der Anschluss zwischen X15 und S50 dennoch einmal nicht zustande kommen, übernimmt die RVM die die Kosten für die Weiterfahrt mit einem Taxi.


Für Fahrgäste hat die RVM einen Prospekt mit dem aktuellen Fahrplan sowie Informationen und Fahrpreisen aufgelegt, dieser kann per E-Mail an fahrplan@rvm-online.de kostenlos bestellt werden, liegt aber auch in der Gemeindeverwaltung Ladbergen, am FMO und im Mobilitätszentrum der Stadtwerke Osnabrück am Neumarkt aus.

Fahrplanänderung: T67 künftig früh morgens fünf Minuten eher unterwegs

Billerbeck/Nottuln. Ab Freitag, den 1. März 2019 wird jeweils die erste Fahrt der Taxibus-Linie T67 pro Fahrtrichtung fünf Minuten eher durchgeführt. Dies bedeutet, dass künftig die Fahrt ab Nottuln, Krankenhaus in Richtung Billerbeck um 07:01 Uhr beginnt; ab Billerbeck, Busbahnhof in Richtung Nottuln startet der T67 um 07:17 Uhr.

Den geänderten Fahrplan der TaxiBus-Linie T67 können Fahrgäste hier herunterladen.

Baumaßnahme in Senden: Busse fahren Umleitung

Senden. Ab Montag, den 25.02.2019 wird die Gartenstraße in Senden vom Busbahnhof bis zur Münsterstraße in zwei Bauabschnitten saniert und muss für circa ein Jahr voll gesperrt werden.

Die Busse der Linien S90/D90 und N4 (Lüdinghausen - Münster) fahren für die Dauer der Baumaßnahme eine Umleitung und können die Haltestellen Busbahnhof, Erlengrund, Siebenstücken und Mahnmal nicht wie gewohnt anfahren. Alternativ bedient die S90 die Haltestellen Rathaus, Wilhelm-Haverkamp-Straße und Mönkingheide.

Hiervon ausgenommen sind jene verkürzten Fahrten der S90, die früh morgens und am Nachmittag nur zwischen Senden Busbahnhof und Münster verkehren. Sie können auch weiterhin den Busbahnhof anfahren. Die Linie 611 sichert weiterhin den Anschluss an diese Fahrten der S90 zum/ab Senden, Busbahnhof.
Darüber hinaus erfolgt der Anschluss aus Senden West mit der Linie 611 auf die S90 (Lüdinghausen - Münster) über die Haltestelle Mönkingheide. Dazu wird der Linienweg der Linie 611 über die Haltestellen Erlengrund und Siebenstücken bis zur Haltestelle Mönkingheide verlängert. Diese Fahrten müssen als TaxiBus mindestens 30 Minuten vor dem gewünschten Fahrtbeginn vorbestellt werden (0251/ 144 80 444).
Zudem werden die Radständer am Rathausplatz durch die Gemeinde Senden aufgestockt.

Die ab dem 25.02.2019 gültigen Fahrpläne finden Sie hier.