Coronaschutzmaßnahmen

Auf Grundlage des neuen Infektionsschutzgesetzes der Bundesregierung hat auch das Land NRW seine Coronaschutzverordnung angepasst - vorerst mit Gültigkeit bis zum 2. April 2022. In Bussen und Bahnen sowie in Gebäuden der ÖPNV-​Infrastruktur bleibt es weiterhin bei der Pflicht, mindestens eine medizinische Maske (sogenannte OP-​Maske) tragen zu müssen. Bitte beachten Sie, dass die Landesregierung in der aktuellen Fassung der Coronaschutzverordnung das Tragen von FFP2-Masken ausdrücklich empfiehlt! Außerdem werden alle Fahrgäste darum gebeten, die Hygieneregeln zu beachten und so gut es geht den Mindestabstand einzuhalten. Die 3-G-Regel entfällt im ÖPNV.

#Gemeinsam gegen Corona.