Rabattaktion im Expressbus X90

Wie nutze ich die Rabattcodes kommit20 und kommit25?

So wird es gemacht:

  • BuBiM-App auf das Smartphone laden und sich als Kunde registieren (wichtig: Zahlungsart hinterlegen!)
  • In der Verbindungsauskunft die gewünschte Strecke eingeben und die passende Verbindung auswählen.
  • Beim Kauf eines 9 Uhr TagesTickets, 24 StundenTickets oder 4erTickets – entsprechend der Tabelle (s.r.) – den passenden Rabattcode heraussuchen und eingeben.
  • Ticket kaufen und günstig losfahren!

Tipp: Falls Sie sich nicht sicher sind, welcher Rabattcode der richtige ist: Erst kommit25 probieren. Es gibt eine Fehlermeldung, falls das nicht der korrekte Rabattcode für die ausgewählte Verbindung ist.

kommit! – Rabattierte Tickets im X90 zwischen Olfen und Münster

Senden/Lüdinghausen/Olfen. Vor fast einem Jahr ist im Rahmen des Verbundprojekts BüLaMo (Bürgerlabor Mobiles Münsterland) der ExpressBus X90 gestartet, mit dem das Busangebot zwischen Olfen, Lüdinghausen, Senden und Münster deutlich verbessert wurde. So erreicht man von Olfen Münster in unter einer Stunde und zwischen Senden und der Westfalen-Metropole können Fahrgäste auf vier Abfahrten pro Stunde zurückgreifen.

Ab dem 1. August können die Bürgerinnen und Bürger von Olfen bis Senden das Angebot preisgünstig testen. Damit setzt der Kreis Coesfeld beim ExpressBus X90, den SchnellBussen S90 und S91 sowie dem NachtBus N4 im Rahmen des BüLaMo seine Strategie fort, Gelegenheitskunden eine günstige Alternative zur Fahrt mit dem Pkw zu bieten. Wer zum Shoppen oder Bummeln fahren oder beispielsweise an den Kulturveranstaltungen der Burg Vischering teilnehmen möchte, kann 9 UhrTagesTickets, 24 StundenTickets und 4er Tickets mit 20 bis 25 Prozent Rabatt auf den WestfalenTarif erwerben. Einzige Voraussetzung ist, dass die Fahrgäste die BuBiM-App auf ihrem Smartphone installiert und sich im Ticketshop der RVM angemeldet haben.

„Wir möchten alle Bürgerinnen und Bürger einladen, unsere starke Achse kennen zu lernen und die Vorteile des ExpressBusses X90 zu erfahren“, führt Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr aus und fordert – ganz im Sinne der neuen Mobilitätsmarke auf: „kommit!“. „Schon die gelegentliche Fahrt in der Freizeit ist ein wichtiger Schritt in Sachen Klimaschutz“, ergänzt Kreisdirektor Dr. Linus Tepe. Für den Projektträger des Bürgerlabors Mobiles Münsterland, den Kreis Coesfeld, betont Tepe weiter, dass dabei bewusst ein Fokus auf digitale Tickets gelegt wurde, um deren Akzeptanz zu erhöhen und Erfahrungen mit diesem Vertriebsweg zu sammeln. „Hier werden wir in naher Zukunft unseren nächsten Baustein des Großprojekts präsentieren. Kommit wird es also als Gesamtmarke schon bald digital geben“, deutet der Kreisdirektor an.

Im Vergleich zum Regeltarif werden Fahrten in die Nachbarkommune um 20 Prozent günstiger ausgegeben, wer weiter möchte – etwa nach Münster – erhält sogar 25 Prozent Rabatt. „Beim Ticketkauf müssen unsere Fahrgäste lediglich den Rabattcode kommit20 bzw. kommit25 eingeben, je nach dem gewünschten Ziel“, erläutert RVM-Geschäftsführer André Pieperjohanns. Er wünsche sich, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger diese zeitgemäße Art des Ticketkaufs nutzen und sich von der Qualität des Busangebots auf der starken Achse Olfen – Lüdinghausen – Senden – Münster überzeugen. „Dazu gehören auch unsere modernen Busse mit digitalem Leseservice als Teil der Lösung einer Verkehrswende“, so Pieperjohanns.

Die BuBiM-App ist Routenplaner, Fahrplanauskunft und sprachgesteuerte Navigation in einem. Dabei kombiniert sie clever Bus- und Bahnverbindungen mit Rad- oder Fußwegen, informiert über Tickets sowie über örtliche Carsharing-Optionen und bietet einen schnellen Zugang zu den Abfahrtsmonitoren in Echtzeit. Über die BuBiM App kann der Kunde ganz bequem seine Fahrkarte als Handy-Ticket kaufen und bei Fahrtantritt dem Fahrpersonal vorzeigen. Die BuBiM-App ist im App Store und bei Google Play erhältlich.

Weitergehende Informationen zum Gesamtprojekt BüLaMo sind zu finden unter: www.muensterland-kommit.de.

Einheitliche Haltestellenbedienung für die X90

Für X90-Fahrgäste ist es seit dem 18. August noch einfacher schnell unterwegs zu sein. So wurde nach Abstimmung mit dem Kreis Coesfeld und den Kommunen die Haltestellenbedienung vereinheitlicht. Ab sofort wird die Haltestelle Olfen-Rechede, Stork vom X90 in beiden Fahrtrichtungen bei allen Fahrten bedient. Haltestellen, die in Zukunft nicht mehr von der X90 angefahren werden, bleiben durch die SchnellBus-Linie S90 erschlossen.