Deutschlandticket

Die RVM wird dabei sein!

Die Nachfolge des 9-Euro-Tickets ist seit einigen Wochen ein großes Thema in den Medien. Beim Treffen am 2. November 2022 haben sich Bund und Länder nun auf die Einführung des Deutschlandtickets (49-Euro-Ticket) verständigt. Die konkreten Beschlüsse von Bundestag und Bundesrat stehen noch aus und weitere Details zur Umsetzung müssen noch ausgearbeitet werden. Trotzdem arbeiten RVM und alle Akteure im WestfalenTarif-Raum nun mit Hochdruck an einer schnellstmöglichen Umsetzung.

Wir feuen uns auf den Start des neuen Angebots und werden Sie über aktuelle Entwicklungen informieren.

Bis zum Start des Deutschlandtickets können Sie preiswert mit unseren Abos unterwegs sein. Egal ob für den Job oder für Freizeitaktivitäten, für Jung oder Alt - unsere Abos bieten Ersparnisse für alle, die schon jetzt den ersten Schritt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit machen möchten. Mit Einführung des neuen Deutschlandtickets in 2023 werden Sie in den günstigsten Tarif übernommen und sind mit der RVM im Kreis Steinfurt, Kreis Warendorf, Kreis Borken und Kreis Coesfeld immer auf der sicheren Seite. 

Unsere Abos im Überblick

Fragen und Antworten zum Deutschlandticket

Der genaue Termin steht aktuell noch nicht fest, angestrebt wird der 1. Januar 2023. Dieser Termin ist jedoch fraglich, da viele rechtliche, finanzielle und vertriebliche Fragen erst noch geklärt werden müssen. Aufgrund des notwendigen Vorlaufs ist davon auszugehen, dass das Deutschlandticket voraussichtlich nicht zum 1. Januar 2023 erhältlich ist.

Das Ticket kostet 49 Euro pro Monat. Das Deutschlandticket soll im Abonnement angeboten werden und monatlich kündbar sein.

Die Verkehrsminister planen für das Deutschlandticket eine Einführungsphase von zwei Jahren.

Die Verkehrsminister planen für das Deutschlandticket eine Einführungsphase von zwei Jahren. Ab dem zweiten Jahr könnte sich der Preis erhöhen. Geplant ist eine Dynamisierung in Form eines automatischen Inflationsausgleichs.

Das Deutschlandticket gilt bundesweit in allen in Bussen, Stadt-, Straßen- und U-Bahnen sowie in allen Nahverkehrszügen (Regionalbahn und Regionalexpress) sowie S-Bahnen. Die Nutzung des Fernverkehrs (ICE, IC, EC) ist ausgeschlossen.

Als Abo-Kunde brauchen Sie im Moment nichts tun. Sie müssen Ihr Abo nicht kündigen. Ihnen entsteht kein Nachteil. Wir informieren Sie umfassend über das weitere Vorgehen, sobald uns gesicherte Informationen vorliegen.

 

Nein, die Eigenschaften Ihres Abos wie zum Beispiel die Mitnahmeregelung oder die Übertragbarkeit gelten bei einem Umstieg auf das Deutschlandticket nicht mehr. Das Deutschlandticket ist nicht übertragbar und beinhaltet keine Mitnahmeregelungen.

 

Das Deutschlandticket wird in der BuBiM-App verfügbar sein. Des Weiteren bestehen Planungen, das Deutschlandticket auch über andere digitale Verkaufsmöglichkeiten online auszugeben, ggf. wird es in einer Übergangszeit als Papierticket verkauft.

Ja, das Ticket ist unbegrenzt verfügbar. Es gibt keine Limitierung.

Das Deutschlandticket wird nicht übertragbar sein. Somit wird das Ticket von nur einer bestimmten Person genutzt werden können. Kinder unter sieben Jahren, die noch nicht zur Schule gehen, fahren in Nordrhein-Westfalen kostenlos in Begleitung einer Person mit gültigem Ticket.

Eine Mitnahme von Personen oder Fahrrädern ist aktuell beim Deutschlandticket nicht vorgesehen.

In NRW können laut Beförderungsbedingungen NRW Hunde kostenlos mitgenommen werden. Es ist davon auszugehen, dass die Beförderungsbedingungen weiterhin so gültig bleiben.