RVM BusSchule

Ohne Frage – der Bus ist das sicherste Verkehrsmittel, um zur Schule zu kommen. Dennoch gibt es bestimmte Dinge, die rund um den Schulbus beachtet werden müssen, um schwierige oder gefährliche Situationen bereits im Vorfeld zu vermeiden.  

Genau hier setzt die BusSchule der RVM an: Damit der Schulweg mit dem Bus auch für unerfahrene Kinder reibungslos klappt, führt die RVM Schulbus-Trainings für die Schüler der 4. und 5. Klassen im Rahmen der Verkehrserziehung durch. Seit 2006 haben wir rund 35.000 Schülerinnen und Schüler im Münsterland im richtigen Umgang mit dem Bus geschult. Neben der Vermittlung theoretischer Lerninhalte setzen wir dabei schwerpunktmäßig auf den Praxisbezug vor Ort.

Gemeinsam Busfahren üben

In etwa zwei Schulstunden vermitteln unsere geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Schülern das richtige Verhalten an der Haltestelle sowie im Bus. Altersgerechte Fallbeispiele führen dabei plastisch mögliche Gefahrensituationen vor Augen und zeigen, wie man sie vermeidet. Highlight ist dabei die Probefahrt mit unseren Bussen, bei der Lerninhalte vertieft und gefestigt werden.  

Natürlich besteht für die jungen Fahrgäste auch ausreichend Zeit, dem Busfahrer oder der Busfahrerin Fragen zu stellen oder spannende Geschichten aus dem Arbeitsalltag zu hören.  

Wichtige Lerninhalte sind unter anderem:

  • Abstand beim Warten an der Bushaltestelle
  • Geordnetes Einsteigen in den Bus
  • Sicheres Festhalten im Bus
  • Sicherheitseinrichtungen im Bus
  • Geordnetes Aussteigen aus dem Bus

Wenn Ihre Schule Interesse an einem Schulbus-Training hat, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail mit Angaben zur Schule, Klasse und Ihren gewünschten Schulungstermin vor Ort.