On-Demand-Verkehre

Der Klimawandel und eine überlastete Verkehrsinfrastruktur sind nur zwei Gründe, die neue Ideen in der Verkehrspolitik unumgänglich machen. Als Mobilitätsdienstleister für das Münsterland ist die RVM ein Motor für zukunftsfähige Konzepte und deren Umsetzung in einer digitalen Welt.

On-Demand-Angebote sind die modernen Nachfolger der Anruf-Sammel-Taxis (kurz: ASTs), deren Buchung, Abrechnung, Disposition und Betriebssteuerung über eine App vollständig digitalisiert wurde. Derzeit werden im Münsterland zwei Stadtverkehre als On-Demand-Verkehre im Rahmen von Förderprojekten erprobt:

RVM OnDemand-Verkehre

Senden

Was ist das kommit-Shuttle?

Mit den neuen kommit-Shuttles profitieren die Bürgerinnen und Bürger in Senden von einem innovativen Nahverkehrsangebot. Per App oder Telefon können barrierefreie Fahrzeuge bequem nach Hause oder an eine Haltestelle bestellt werden. Es gibt keinen festen Fahrplan oder feste Routen. Der Gast wird zum regulären Busfahrpreis an sein Ziel gebracht – bis Ende des Jahres sogar kostenlos. Start oder Ziel der Fahrt ist eine der über 70 Haltestellen in Senden – somit ist auch eine Abholung von Zuhause möglich.

Mit dem kommit-Shuttle sind Sie optimal an den SchnellBus oder den ExpressBus X90 angebunden, die Sie komfortabel und klimafreundlich z. B. nach Münster oder Lüdinghausen bringen.

Für die Beförderung werden zwei Hybridfahrzeuge, sogenannte Londontaxis, mit derzeit vier, maximal sechs Sitzplätzen eingesetzt, die dank einer ausfahrbaren Rampe den barrierearmen Ein- und Ausstieg auch für Menschen mit einer Mobilitätseinschränkung sicherstellen.

Wo ist das kommit-Shuttle für mich im Einsatz?

Das kommit-Shuttle fährt im Ortsteil Senden und bedient dabei über 70 „reale“ und „virtuelle“ Haltestellen. „Reale“ Haltestellen nutzen bereits bestehende Bushaltestellen. „Virtuelle“ Haltestellen sind dank einer Markierung am Halteplatz im Straßenverkehr zu finden. In der App sind alle Haltestellen verzeichnet.

Wieviel kostet die Fahrt mit dem kommit-Shuttle?

Das kommit-Shuttle fährt ab dem 01.01.2022 zum Buspreis und richtet sich entsprechend nach dem Westfalentarif. Abonnenten können das kommit-Shuttle zu ihren Konditionen wie einen Bus nutzen. Bis Ende des Jahres ist die Nutzung für alle kostenlos. In den Abendstunden ab 22 Uhr wird ein Aufpreis gegenüber dem Bustarif erhoben.

Weitere Informationen zum WestfalenTarif gibt es unter: www.westfalentarif.de

Infos zu Preisen für die RVM Busse gibt es unter: www.rvm-online.de/tickets

Wann ist das kommit-Shuttle unterwegs?

Das kommit-Shuttle ist zu folgenden Zeiten im Einsatz:

Montag bis Donnerstag: 6.00 – 22.00 Uhr

Freitag bis Samstagfrüh: 06.00 – 04.00 Uhr

Samstag bis Sonntagfrüh: 08.00 – 06.00 Uhr

Sonntag: 10.00 – 22.00 Uhr

Wie funktioniert Buchung und Fahrt mit dem kommit-Shuttle?

  • Registrierung per App „kommit-Shuttle“ (Download für Apple und Android verfügbar) oder Telefon (0251 62853110): Angabe Vor- und Nachname, Telefonnummer und E-Mail-Adresse (optional bei telefonischer Anmeldung).
  • Buchung per App oder Telefon: Angabe von gewünschter Abfahrts- oder Ankunftszeit, Start und Ziel. Sie bekommen die Abholzeit, die voraussichtliche Ankunftszeit und einen 4-stelligen Buchungscode zum Abgleich im Fahrzeug mitgeteilt. Die Ankunftszeit kann sich um max. 10 Minuten verändern, da unterwegs eventuell noch weitere Fahrgäste aufgenommen werden.
  • Abholung / Fahrt: Begeben Sie sich zur vereinbarten Haltestelle bzw. dem vereinbarten Abholort.

Gut zu wissen:

  • Kurz vor der Abholung kann das gebuchte Fahrzeug per App live verfolgt werden.
  • Über mögliche Verspätungen werden die Kunden per Push-Nachricht informiert.
  • Zudem sind die voraussichtliche Abhol- und Ankunftszeit jederzeit in der App einsehbar.
  • Per Vorausbuchung können Fahrten bis zu sieben Tage vor Fahrtantritt gebucht werden.

Gebündelte Informationen zum Download finden Sie auch hier:

https://www.rvm-online.de/fileadmin/startseite_rvm/linienfahrplaene/kreis_coesfeld/weitere_linien/on-demand_senden.pdf

Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt!

Gronau

Am 01. Juni startete unter dem Namen „G-Mobil“ der erste integrierte On-Demand-Verkehr der RVM in Gronau. Das bisher mit weniger als 300 Fahrgästen pro Tag unterdurchschnittlich nachgefragte StadtBus-Angebot wurde hierdurch abgelöst.

Als Beitrag des Landeswettbewerbs „Mobil.NRW – Modellvorhaben innovativer ÖPNV im ländlichen Raum“ soll das neue Angebot zu einer deutlichen Attraktivitätssteigerung des lokalen ÖPNV in einer Mittelstadt führen. NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst lobte auf der offiziellen Eröffnungsveranstaltung am 28.05.21 in Gronau das innovative System, welches den Bürgerinnen und Bürgern ermöglicht, barrierefreie Fahrzeuge per App oder telefonischer Buchung zu 130 Haltstellen im Stadtgebiet und im Gewerbegebiet Ost zu bestellen. Es gibt keinen festen Fahrplan oder feste Routen. Der Fahrgast wird zum „Buspreis“ auf dem schnellstmöglichen Weg zur Wunschhaltestelle gebracht.

Im Pilotbetrieb bis Januar 2022 ist der On-Demand-Verkehr Montag bis Freitag von 6 - 19 Uhr, Samstag von 8 - 14 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 14 - 19 Uhr im Einsatz. Hierfür werden zwei Hybrid-Fahrzeuge des Typs „London-Taxi“ und zwei vollelektrische „eVito“ mit jeweils sechs Fahrgastsitzplätzen eingesetzt. Der On-Demand-Verkehr wird vollumfänglich in den WestfalenTarif integriert, so dass hinsichtlich des Tickets ein reibungsloser Umstieg vom Zug oder Bus erfolgen kann. Im Regelbetrieb ab Januar 2022 werden die Betriebszeiten ausgeweitet und der Stadtteil Epe angeschlossen.

Wir wünschen eine gute Fahrt.

Zur Nutzung des Gronauer On-Demand-Verkehrs steht die RVM-On-Demand-App (ODA) hier zum Download zur Verfügung: